• info@heartforukraine.com

Liebe Grüsse aus der Ostukraine

  • -
svjatohisk4

Liebe Grüsse aus der Ostukraine

(Bericht vom 18.07. bis 23.07.2015)

Auf ihrer Reise besuchte Marina Bondas, unsere Freiwillige und Mitbegründerin von H4U, unter anderem den Sommercamp “Сонячний” (Sonjatschnyj, übersetzt “der Sonnige”) in Svjatohirsk, wo zur Zeit Waisen- und Flüchtlingskinder aus der Region betreut werden, sowie das Flüchtlingszentrum in der Maratstraße 6 in Kramatorsk.
Im Sommercamp gab sie ein Konzert und unterhielt sich mit den Kindern, erzählte über Musik und hörte sich ihre Geschichten an.
Während sie für die Größeren (12 bis 16 Jahre) spielte, wurden an die Kleinen (meist unter 12 Jahren) Geschenke und Sachspenden verteilt.

Die Augen der Kinder strahlten vor Glück, und mit ihnen die Augen der Erzieher und Freiwilligen.
Bunt- und Filzstifte, Kreide und Zeichenblöcke von Berliner Spendern, Kleidung und Spielzeug von Spendern aus der Region und vor allem AUFMERKSAMKEIT und WÄRME – es war genau das, was die traumatisierten Kleinen brauchten. Dieser Besuch hat ihnen ein bisschen Frieden herbeigezaubert.

In Kramatorsk besuchte Marina das Flüchtlingszentrum in der Maratstraße 6. Etwa 40 000 Flüchtlinge aus den besetzten Gebieten auf 200 000 Einwohner, einige fahren später weiter in Richtung Kyiw und Lwiw, um Arbeit zu suchen, einige bleiben in der Stadt und helfen im Flüchtlingszentrum (indem sie nähen, Dinge schleppen, sortieren und transportieren sowie Neuankömmlinge beraten), das nebenbei auch die Menschen an der Frontlinie mit allem Nötigsten versorgt – Menschen, die keine Möglichkeit haben, wegzufahren und unter täglichem Beschuss leben müssen.

Zu einem Konzert im Flüchtlingszentrum blieb leider keine Zeit mehr. Es gab viele Einkäufe zu erledigen, Transporter für humanitäre Reisen mussten betankt werden, und abends wurden Marina und ihr Klavierbegleiter @Leonid Shapovalov in Severodonezk erwartet. Dafür blieb ein wenig Zeit für eine Führung durch das Zentrum, eine Lagebesprechung mit den Freiwilligen und nette Unterhaltungen mit den Flüchtlingen.

Nach ihrer Rückkehr nach Kyiw traf sich Marina mit einer Kontaktperson des Kramatorsker Flüchtlingszentrums und übergab ihr 2000 UAH mit dem Auftrag, eine günstige und funktionstüchtige Nähmaschine für das Flüchtlingszentrum zu kaufen (beim Preisvergleich stellten wir fest, dass Preise und Auswahl in Kyiw viel besser sind, daher gaben wir den Auftrag zum Kauf in Kyiw. Die Übersendung nach Kramatorsk wird vom Postunternehmen Nowa Poschta kostenfrei übernommen. Entsprechende Belege kommen später.)

Während ihrer Reise durch die ATO-Zone arbeitete Marina auch mit der Slowjansker Hilfsorganisation Фонд Славянск Возрождение zusammen. Neben ihrem starkem Einsatz für den Wiederaufbau der Region und den Kampf mit der Korruption riskieren die Freiwilligen fast täglich ihr Leben und reisen in die Orte an der Frontlinie (Orte wie Popassnoje, Stanitsa Luhanska und Trjochizbenka, die fast jede Nacht von russischen Stellungen aus beschossen werden), um die Menschen dort mit Lebensmitteln, Wasser und Hygieneartikeln zu versorgen, denn die Allgemeinversorgung kommt dort wegen ständiger Beschüsse kaum an.

Bei einer dieser Reisen – gerade als Marina in der Region war – hatten die Freiwilligen einen schweren Unfall (keine Seltenheit auf den vom Krieg in Mitleidenschaft genommenen und teilweise zerstörten Straßen). Zum Glück wurde niemand verletzt, jedoch musste das Auto – in dieser Situation goldwert – repariert werden. In Kyiw traf sich Marina später mit einer der Freiwilligen und übergab 3000 UAH für die Reparatur und Spritkosten. Dank der Spende kann das Auto schnell repariert werden und ist bald wieder einsatzbereit.

Wir danken allen Ungleichgültigen, die uns mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben, sowie allen Freiwilligen, die ihre Zeit und Energie opferten, um uns bei Flohmärkten und Infoständen auszuhelfen.

Besonderer Dank an viele liebe Menschen, die Marina auf ihrer Reise begleitet und beschützt haben!

Viele liebe Grüße und ein riesiges Dankeschön von allen Menschen, die sie dort getroffen hat!

Herzlichst, Euer H4U-Team in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein Ukraine-Hilfe Berlin e.V. und anderen Berliner Privatinitiativen.

 

Foto: das Konzert im Sommercamp “Sonjatschnyj”, danke an Владислав Дем’яненко

Mehr Fotos: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.922271791151762.1073741833.781019395277003&type=3

 

P.S. Bericht aus Kyiw folgt.

 


Bankverbindung für Spenden

Ukraine Hilfe Berlin
IBAN: DE68 8306 5408 0104 872215
BIC: GENO DE F1 SLR

Betreff: Name der jeweiligen Aktion

Heart for Ukraine agiert unter der Obhut des gemeinnützigen Vereins Ukraine-Hilfe Berlin e. V. (Vereinsregister: VR 34200 B )

Nach Anfrage wird Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung erstellt.

Events

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Dein Herz kann entscheidend sein!